logo

Hospiz-Eröffnung am 03.10.2021 mit Online-Übertragung

BaufortschrittNews

Mit einem Tag der offenen Tür eröffnete das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e. V. (Difäm) am 03. Oktober 2021 das „Hospiz Tübingen – Menschen in Würde begleiten“. Als Bauherr und Träger des Hospiz Tübingen schließt das Difäm die letzte Lücke der palliativ-hospizlichen Versorgung im Kreis Tübingen. Nach nur 16 Monaten Bauzeit ist der Neubau Merrit & Peter Renz Haus auf der Lechlerhöhe fertiggestellt und das Hospiz begrüßt ab Ende Oktober die ersten Gäste.

Der Gottesdienst und die Einweihung sind im YouTube-Kanal des Difäm abrufbar:

 

Nach nur 16 Monaten Bauzeit wurde am 03. Oktober 2021 das dreigeschossige Merrit & Peter Renz Haus eingeweiht und das neue Hospiz Tübingen mit seinen acht Gästezimmern eröffnet. Auf dem Gelände des Difäm gibt es nun neben der langjährigen palliativen Versorgung in der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus, der häuslichen Versorgung Schwerkranker durch das Tübinger Projekt und der Arbeit der Tübinger Hospizdienste nun auch ein stationäres Hospiz für die Versorgung von Menschen am Lebensende. „Damit können wir auf der Lechlerhöhe gemeinsam ein sektorenübergreifendes Angebot einer palliativ-hospizlichen Versorgung im ambulanten und stationären Bereich anbieten“, so Difäm-Direktorin Dr. Gisela Schneider. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Eröffnung des Hospiz Tübingen gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt und des Landkreises feiern konnten, die mit großem Engagement zu diesem besonderen Projekt beigetragen haben“.

Den Tag der offenen Tür veranstaltete das Difäm gemeinsam mit den Tübinger Hospizdiensten, dem Verein Ein Hospiz für Tübingen e. V., der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus und dem Tübinger Projekt im Garten rund um den Neubau. Los ging es um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst mit Dekanin Elisabeth Hege und Stadtpfarrer Ulrich Skobowski. Um 11.30 Uhr fand der Festakt zur Einweihung mit Landrat Joachim Walter und Oberbürgermeister Boris Palmer statt. Anschließend war auf dem Gelände für Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen sowie für ein Kinderprogramm gesorgt. Ab 13.00 Uhr konnten die Besucherinnen und Besucher den Neubau besichtigen und das Mitarbeitenden-Team des Hospizes kennenlernen. Neben den Räumen des Hospizes standen auch die neuen Büros des Tübinger Projekts und der Abteilung Difäm Weltweit offen.

Hier finden Sie die Festschrift zur Einweihung des Hospiz Tübingen

Fotos vom Tag der offenen Tür finden Sie auf der Facebook-Seite des Difäm >