logo

Arbeitsbesuch bei den Spezialisten der Holzvorhangfassade

Baufortschritt

Im September besuchte Difäm-Direktorin Dr. Gisela Schneider mit den Architekten und dem Hospiz-Planungsteam die österreichische Fachfirma oa.sys baut gmbh in Alberschwende. Sie erstellt die Holzvorhangfassade des Hospizes. Die Fassade aus österreichischem Lerchenholz wird als „Pallium“ – Mantel – für das Hospiz verbaut.  Die Fassade transportiert das  Selbstverständnis der Hospizarbeit: Die Palliativmedizin möchte Patienten vor Schmerzen sowie unerträglichem Leid schützen. Nicht die Heilung, sondern die Lebensverlängerung und Verbesserung der Lebensqualität stehen im Vordergrund.
Im Bild A. Schneider, Projektleitung und M. Käs, technische Planung oa.sys baut gmbh.

.